Tipps für den Alltag Umluft im Auto richtig nutzen

Von Lukas Böhl  

In diesem Ratgeber erfahren Sie, welche Funktion die Umlufttaste im Auto hat und wie Sie sie richtig einsetzen.

So nutzen Sie die Umluft-Taste richtig.  Foto: showcake / shutterstock.com
So nutzen Sie die Umluft-Taste richtig. Foto: showcake / shutterstock.com

Wie sieht die Umlufttaste aus?

Die Umlufttaste variiert im Detail zwar je nach Hersteller und Modell, das Symbol ist aber meist sehr ähnlich: Ein kleines Auto mit geschwungenem Pfeil darin. Oftmals ist auch nur ein geschwungener oder eingedrehter Pfeil darauf zu sehen. Falls Sie die Taste in Ihrem Auto nicht finden, verfügt es wahrscheinlich über eine automatisierte Umluftkontrolle. Dabei messen Sensoren am Auto die Schadstoffkonzentration in der Außenluft und schalten gegebenenfalls auf Umluft um.

Funktion der Umluft

Die Umlufttaste hat die Funktion, die Frischluftzufuhr im Auto zu unterbrechen und die vorhandene Luft umzuwälzen. Durch Betätigen der Taste wird bei Geruchsbelästigungen in langen Tunneln, Staus oder sonstigen Situationen vermieden, dass schmutzige Außenluft ins Innere gelangt.

Umluftbetrieb im Auto richtig nutzen

Wie oben bereits erwähnt, dient die Umlufttaste im Auto hauptsächlich dazu, Abgase und sonstige Luftverschmutzungen gar nicht erst ins Innere zu lassen. Darüber hinaus kann durch den Umluftbetrieb im Sommer die Innentemperatur schneller heruntergekühlt werden:
 

  • Öffnen Sie beim Einsteigen zunächst kurz die Fenster, um die erhitzte Luft herauszulassen.
  • Schließen Sie die Fenster und schalten Sie die Klimaanlage ein.
  • Warten Sie 1 bis 2 Minuten und betätigen Sie dann die Umlufttaste.
  • Nun muss nicht ständig warme Luft von draußen heruntergekühlt werden, wodurch schneller eine angenehme Temperatur erreicht wird.

Umluft: Das sollten Sie nicht tun

Wichtig ist es, die Umlufttaste nach Beendigung der Geruchsbelästigung wieder abzuschalten. Da keine Frischluftzufuhr stattfindet, steigt der Kohlenstoffdioxidanteil in der Luft. Die Folge können Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder verminderte Reaktionsgeschwindigkeit sein.

An sehr kalten Tagen im Winter oder wenn es plötzlich anfängt zu regnen, sollten Sie die Umlufttaste nicht nutzen, um den Innenraum schneller aufzuwärmen. In diesem Fall wird die Luftfeuchtigkeit im Auto gefangen und die Scheiben beschlagen.

Kann man bei Umluft im Auto ersticken?

Wie oben bereits erwähnt, sollten Sie die Umluft immer nur zeitweise nutzen und danach wieder Frischluft in Ihr Auto lassen. So sollte im Alltagsgebrauch keine Gefahr durch den Gebrauch der Umluftfunktion bestehen, sei es im Straßenverkehr oder bei einer Übernachtung im Auto. Verbringen Sie jedoch längere Zeit im Auto mit eingeschalteter Umluft, wird es kritisch. Der Kohlenstoffdioxidgehalt steigt an und im schlimmsten Fall dringen durch undichte Stellen in alten Autos Abgase ins Innere. Ob und wie schnell Sie ersticken würden, lässt sich zwar nicht mit Sicherheit sagen, dennoch sollten Sie das Risiko erst gar nicht eingehen.