Schwerer Unfall auf B10 bei Vaihingen/Enz Trotz Gegenverkehrs überholt – zwei Schwerverletzte und Sperrung

Von Susanne Mathes 

Auf der B10 bei Vaihingen an der Enz prallen zwei Autos frontal gegeneinander, die Fahrer werden schwer verletzt. Die Bundesstraße muss fast drei Stunden lang in beide Fahrtrichtungen gesperrt bleiben.

Am Freitagabend waren Polizei, Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr in Vaihingen an der Enz gefragt. Foto: dpa/Friso Gentsch
Am Freitagabend waren Polizei, Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr in Vaihingen an der Enz gefragt. Foto: dpa/Friso Gentsch

Vaihingen an der Enz - Schwere Verletzungen haben am Freitagabend zwei Autofahrer auf der B10 bei Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) erlitten. Der 53-jährige Fahrer eines Toyotas überholte in Fahrtrichtung Mühlacker einen vorausfahrenden Lastwagen. Doch auf der Gegenfahrbahn war nicht frei, dort war ein 28-Jähriger in einem Smart unterwegs. Die beiden Autos krachten frontal ineinander, berichtet die Polizei.

Die schwer verletzten Männer mussten vom Rettungsdienst in naheliegende Kliniken gebracht werden, der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 15 000 Euro. Die Straßenmeisterei Ludwigsburg musste die Fahrbahn von den Spuren und Überresten des Unfalls befreien und reinigen. Deshalb blieb die B10 bis kurz vor Mitternacht in beide Fahrtrichtungen gesperrt.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie