TV Oeffingen, Fußball-Landesliga Ein Treffen mit Zündstoff

Von eha 

Oeffingens Landesliga-Fußballer gastieren an diesem Samstag beim TSV Schornbach. Die Konstellation birgt Zündstoff...

Der Oeffinger Trainer Haris Krak. Foto: Patricia Sigerist
Der Oeffinger Trainer Haris Krak. Foto: Patricia Sigerist

Oeffingen - Die Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen und des TSV Schornbach sind direkte Nachbarn im oberen Tabellendrittel. Der TVOe steht mit zehn Punkten auf dem sechsten Platz, der TSV Schornbach hat elf Zähler und ist Fünfter. An diesem Samstag, 14 Uhr, stehen sie sich im Stadtteil von Schorndorf im Rems-Murr-Derby gegenüber.

Zur Abstiegszone ist der Abstand nicht groß

Was sich komfortabel anhört, ist es ganz und gar nicht. Die gefährliche Zone, die in dieser Saison, in der sechs Teams direkt absteigen, mit Relegationsplatz 13 beginnt, ist gerade mal drei beziehungsweise vier Punkte weg. Die Konstellation birgt Zündstoff. Der TV Oeffingen und der TSV Schornbach sind seit Jahren Konkurrenten. „Die Begegnungen sind meist recht emotional“, sagt Haris Krak, der Trainer des TV Oeffingen. Zumal, wenn sie auf dem engen Kunstrasen in der Weißbucher Straße 45 ausgetragen werden. „Es gibt zwei Varianten. Spielen wir auf dem Rasen, sieht es nach Fußball aus.“ Weil Regen vorhergesagt ist, stellt der Trainer sich und damit die Mannschaft auch auf den Kunstrasen ein. „Da kommen wir mit Dribblings nicht weit, da müssen wir schnell und direkt spielen.“ Und weil es auf dem recht kleinen Kunstrasen aus jeder Lage brenzlig werden kann, braucht es eine solide Abwehr. „Es wird sicherlich wieder viele Strafraumsituationen und viele Zweikämpfe geben“, sagt Haris Krak aus Erfahrung.

Michael Schick ist nach seiner Sperre wieder dabei

Die Oeffinger Fußballer haben indes am vergangenen Sonntag beim 7:0-Heimsieg gegen den TV Pflugfelden einen starken Eindruck in allen Teamteilen hinterlassen. Zudem ist Michael Schick nach seiner Sperre wieder dabei, und Adrian Heinle, der beim 5:0-Heimsieg gegen Schornbach im vergangenen Oktober drei Treffer erzielt hatte, steht auch im Aufgebot.

TV Oeffingen: Peric – Gorica, Bren, Eldin Sadikovich, Schick, Körner, Singh, Kolb, Mutic, Sylaj, Durcevic.




Unsere Empfehlung für Sie