Undefinierbarer Geruch Feuerwehr räumt Mehrfamilienhaus in Esslingen

Von Patrick Kuolt 

Wegen eines undefinierbaren und unangenehmen Geruchs, der bei einigen Bewohnern einen starken Hustenreiz ausgelöst hat, ist am Samstagnachmittag ein Mehrfamilienhaus in Esslingen von der Feuerwehr geräumt worden.

Die Feuerwehr musste zwei Bewohner des Hauses evakuieren (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Feuerwehr musste zwei Bewohner des Hauses evakuieren (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Esslingen - Am Samstagnachmittag kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Martinstraße in Esslingen zu einem größeren Rettungseinsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Wie die Polizei berichtet, klagten mehrere Bewohner des Gebäudes gegen kurz nach 16 Uhr plötzlich über einen starken Hustenreiz. Dieser war offenbar durch einen unangenehmen Geruch verursacht worden, der sich zuvor im Haus ausgebreitet hatte.

Die insgesamt 18 Bewohner wurden daraufhin aufgefordert, das Gebäude zu verlassen. Zwei Bewohner mussten von der Feuerwehr evakuiert werden. Die Einsatzkräfte führten verschiedene Messungen durch, stellten dabei jedoch keine gefährlichen Stoffe fest. Auch eine von den Stadtwerken Esslingen vorgenommene Überprüfung der Heizungsanlage des Hauses verlief führte zu keinem Ergebnis.

Nachdem alle Messungen abgeschlossen waren, konnten alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Das Polizeirevier Esslingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie