Unfall bei Remseck Ford überschlägt sich nach Kollision – drei Verletzte

Von red/loj 

Bei einem Unfall zwischen Ludwigsburg und Remseck sind drei Menschen verletzt worden. Ein junger Autofahrer ist auf das Auto seiner Vorderfrau aufgefahren.

Der Fahrer dieses Ford ist bei dem Unfall leicht verletzt worden Foto: SDMG/Hemmann 6 Bilder
Der Fahrer dieses Ford ist bei dem Unfall leicht verletzt worden Foto: SDMG/Hemmann

Remseck/Neckar - Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Ludwigsburg und Remseck-Neckargröningen sind am Samstagmittag drei Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, befuhr die 45-jährige Fahrerin eines Toyota die Landesstraße 1140 von Ludwigsburg kommend in Richtung Neckargröningen. Im weiteren Verlauf wollte sie nach links in das Soldatensträßchen abbiegen. Ein hinter der 45-Jährigen befindlicher 19-jähriger Ford-Fahrer nahm dies zu spät wahr und er fuhr auf den Toyota auf.

Verkehrsbehinderungen durch den Unfall

Der Ford des 19-Jährigen kam bei dem Unfall so sehr ins Schleudern, dass er sich überschlug und auf dem Dach liegen blieb, der Toyota wurde stark deformiert. Der Fahrer des Ford sowie die Toyota-Fahrerin und ihr 49-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Durch die Straßenmeisterei Ludwigsburg wurde die Fahrbahn nach der Unfallaufnahme von den ausgetretenen Betriebsflüssigkeiten befreit. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Rettungsdienst war mit zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften vor Ort. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.