Unfall in Leinfelden-Echterdingen 88-Jähriger gibt plötzlich Gas

Ein 88-Jähriger hat in Leinfelden-Echterdingen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen einen Baum gekracht. Das hat einen größeren Einsatz ausgelöst. Foto: dpa
Ein 88-Jähriger hat in Leinfelden-Echterdingen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen einen Baum gekracht. Das hat einen größeren Einsatz ausgelöst. Foto: dpa

Ein von einem 88-jährigen Autofahrer verursachter Unfall hat am Dienstag in Leinfelden-Echterdingen einen größeren Einsatz ausgelöst. Der Mann war gegen einen Baum geprallt, Äste drohten, auf eine Oberleitung zu fallen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leinfelden-Echterdingen - Ein Verkehrsunfall in Leinfelden-Echterdingen hat am Dienstagnachmittag die Polizei, die Feuerwehr, den Rettungsdienst sowie Mitarbeiter der Stadt und eines Stromversorgers auf den Plan gerufen. Wie die Polizei mitteilt, war ein 88-Jähriger kurz vor 15 Uhr mit seinem 3er BMW in der Kanalstraße in Echterdingen gegen einen Baum geprallt, woraufhin Äste auf eine Stromoberleitung zu fallen drohten. Laut Zeugen war der Mann zunächst langsam an den Einmündungsbereich mit der Hauptstraße herangefahren und habe dann aus noch ungeklärter Ursache plötzlich Gas gegeben, beschleunigt und sei daraufhin über die Einmündung hinweggerast. Er kollidierte dabei zunächst mit dem Ford eines 75-Jährigen, ehe er gegen den Baum krachte, an dem mehrere Äste abbrachen. Der 88-Jährige verletzte sich und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Mitarbeiter der Stadt und Arbeiter des Stromversorgers rückten zum Unfallort aus, um die Stromleitung zu schützen. Zudem beseitigte die Feuerwehr ausgelaufene Betriebsstoffe. Der BMW musste abtransportiert werden. Die Hauptstraße musste zeitweise voll gesperrt werden. Der Schaden beträgt rund 20 000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie