Unfall in Rheinmünster Quad fährt in Gruppe mit Kindern – drei Schwerverletzte

Der Unfallfahrer mit dem Quad hatte vermutlich Alkohol getrunken. (Symbolbild) Foto: imago/7aktuell/imago stock&people
Der Unfallfahrer mit dem Quad hatte vermutlich Alkohol getrunken. (Symbolbild) Foto: imago/7aktuell/imago stock&people

Nachdem ein Quad in eine Menschenmenge in Rheinmünster in Kreis Rastatt fährt, sind mehrere Verletzte zu beklagen. Darunter auch ein vierjähriges Kind. Gegen den Quadfahrer ermittelt nun die Polizei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rheinmünster - Ein Quad ist in Rheinmünster im Kreis Rastatt von einer Straße abgekommen und in eine Menschengruppe gefahren. Ein Kleinkind wurde aus seinem Kinderwagen geschleudert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Auch ein vier Jahre altes Kind sei erfasst worden. Ein Rettungshubschrauber flog sie mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Die Mutter und ein weiteres Kind im Alter von drei Jahren erlitten einen Schock. Der 45 Jahre alte Quadfahrer war am Samstagnachmittag von der Straße abgekommen. Den Beamten zufolge hatte er vermutlich Alkohol getrunken. Er wurde ebenfalls schwer verletzt. Gegen ihn wird nun ermittelt. 

Unsere Empfehlung für Sie