Unfall in Stuttgart-Feuerbach Verbotenes Wenden – Autofahrer kracht in Stadtbahn

Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (Symbolbild) Foto: dpa/Lino Mirgeler
Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (Symbolbild) Foto: dpa/Lino Mirgeler

Ein 40-Jähriger ist mit seinem Auto in Feuerbach unterwegs und will offenbar verbotenerweise über die Stadtbahngleise wenden. Dabei übersieht er die Stadtbahn und es kommt zur Kollision.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Feuerbach - Ein 40-jähriger Autofahrer ist am Montagmorgen in Stuttgart-Feuerbach mit einer Stadtbahn zusammengestoßen. Vorangegangen war wohl ein verbotenes Wendemanöver des 40-Jährigen.

Wie die Polizei meldet, war der Mann kurz nach 9 Uhr mit seinem Renault Trafic in der Heilbronner Straße in stadtauswärtiger Richtung unterwegs. Als er verbotenerweise nach links in die Siegelstraße abbiegen wollte, stieß er mit einer Stadtbahn zusammen, die in der Heilbronner Straße in Richtung Zuffenhausen fuhr.

Bei dem Unfall entstand ersten Schätzungen der Polizei zufolge ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu Beeinträchtigungen im Straßen- und Stadtbahnverkehr.




Unsere Empfehlung für Sie