Unfall in Weilheim Von Stichflamme aus Rasenmäher verletzt

Die Feuerwehr war vorsorglich ausgerückt. (Symbolfoto) Foto: imago images//Ralph Peters
Die Feuerwehr war vorsorglich ausgerückt. (Symbolfoto) Foto: imago images//Ralph Peters

Ein 45-Jähriger wurde in Weilheim (Kreis Esslingen) durch eine Stichflamme verletzt, als er einen Benzinrasenmäher zu starten versuchte. Wie schwer die Verbrennungen sind, war zunächst noch unklar.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weilheim/Teck - Ein 45-Jähroger wurde am Samstagnachmittag verletzt, als er mit einem 60 Jahre alten Begleiter versuchte, einen Benzinrasenmäher in Gang zu bringen.

Wie die Polizei berichtet, versuchten die beiden zunächst erfolglos, das Gerät zu starten. Nachdem das Gerät nicht ansprang und das Gemisch übersättigt war, schraubten sie die Zündkerze heraus.

Die Männer versuchten weiter, den Mäher zu starten, im Verlauf beugte sich der 45-jährige später Geschädigte über die Zündkerzenaufnahme. Dabei kam es plötzlich zu einer Verpuffung, die zu einer Stichflamme sorgte, die dem Mann Brandverletzungen von unbekanntem Ausmaß an Kopf und Oberkörper zufügte.

Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Auch die Feuerwehr war zunächst ausgerückt, weil das Unfallgeschehen anfangs noch unklar war.




Unsere Empfehlung für Sie