Uwe Gensheimer DHB-Kapitän fällt über einen Monat aus

Von red/dpa 

Der neue Trainer Martin Schwalb von Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen muss „mindestens sechs Wochen“ ohne seinen Star-Linksaußen Uwe Gensheimer auskommen. Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft verletzte sich am Fuß.

Uwe Gensheimer (rechts) fällt mehrere Wochen aus. Foto: dpa/Axel Heimken
Uwe Gensheimer (rechts) fällt mehrere Wochen aus. Foto: dpa/Axel Heimken

Mannheim - Handball-Nationalspieler Uwe Gensheimer fällt mit einer Fußverletzung mindestens sechs Wochen aus und droht im ungünstigsten Fall sogar das Olympia-Qualifikationsturnier mit der DHB-Auswahl Mitte April zu verpassen. Der 33 Jahre alte Linksaußen vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen erlitt die Verletzung bereits am vergangenen Sonntag im EHF-Pokal-Spiel der Mannheimer beim spanischen Vertreter Liberbank Cuenca.

Gensheimer, der das Rückspiel gegen Cuenca am Mittwochabend an Krücken auf der Tribüne verfolgte, unterzog sich in den vergangenen Tagen mehrerer eingehender medizinischer Untersuchungen. Eine genaue Diagnose teilte der Verein am Donnerstag aber nicht mit.

Der Kapitän der DHB-Auswahl verpasst auf jeden Fall das Test-Länderspiel des EM-Fünften gegen die Niederlande am 13. März in Magdeburg, bei dem der neue Bundestrainer Alfred Gislason sein Debüt gibt. Auch für die Olympia-Ausscheidung vom 17. bis 19. April in Berlin gegen Slowenien, Schweden und Algerien könnte es für den mit 134 Toren bisher besten Saison-Schützen der Löwen eng werden.

Unsere Empfehlung für Sie