Vanessa Mai Sängerin aus dem Rems-Murr-Kreis sieht sich nicht als Feministin

Das neue Album von Vanessa Mai trägt den Namen „Schlager“. Foto: dpa-Zentralbild
Das neue Album von Vanessa Mai trägt den Namen „Schlager“. Foto: dpa-Zentralbild

Vanessa Mai sorgt derzeit mit ihrem neuen Album für Aufsehen. Doch die Sängerin aus dem Rems-Murr-Kreis macht sich dieser Tage auch für selbstbewusste Frauen stark.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Schlagersängerin Vanessa Mai („Ich sterb für dich“) sieht sich als starke Frau. „Ich bin eine starke Frau, die nachdenklich ist, aber trotzdem ihren Willen durchsetzt“, sagte die 26-Jährige dem „Südkurier“ (Donnerstag). „Für eine Feministin halte ich mich nicht.“

Die Eigenschaften einer starken Frau seien für sie dieselben wie die eines starken Mannes. „Eine gesunde Portion Selbstbewusstsein und Loyalität. Außerdem: Dass man das, was man tun will, auch tut. Leidenschaft und Humor dürfen natürlich auch nicht fehlen.“ Auf Muskelstärke komme es nicht an. „Eine mentale Stärke ist viel eindrucksvoller.“

Mai lebt in Backnang bei Stuttgart. Kürzlich kam mit „Schlager“ ihr fünftes Album auf den Markt.




Unsere Empfehlung für Sie