Veganer-Markt in London Youtuber isst rohes Eichhörnchen – dann klicken die Handschellen

Der Youtuber „sv3rige“ hat auf einem Veganer-Markt in London ein Eichhörnchen verspeist. Foto: Youtube/sv3rige/Twitter/DioraBoros
Der Youtuber „sv3rige“ hat auf einem Veganer-Markt in London ein Eichhörnchen verspeist. Foto: Youtube/sv3rige/Twitter/DioraBoros

Der Youtuber „sv3rige“ ist bekannt für seine blutigen Aktionen gegen Veganer. Mit seiner jüngsten Tat auf einem Markt in London ist er allerdings zu weit gegangen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London/Stuttgart - Welch skurrile Blüten der Hass auf Veganer so treiben kann, zeigen die Aktionen des Youtubers „sv3rige“, der schon des Öfteren auf blutige Art und Weise seine Verachtung für diese Art der Ernährungsweise zum Ausdruck gebracht hat. Seine bislang letzte Aktion hat ihn allerdings ins Gefängnis gebracht.

„sv3rige“ tauchte im Rahmen seiner „Anti-Vegan-Tour“, die er auf seinem Youtube-Kanal bewirbt, auf einem Veganer-Markt in London auf und verspeiste vor den Augen der verstörten Passanten ein rohes Eichhörnchen – in einem Shirt mit der Aufschrift „Veganismus = Mangelernährung“. Viele Besucher des Marktes zückten ihr Handy und machten Videos von der umstrittenen Aktion.

Da auch die Polizei Wind von der Aktion bekam, wurde der Youtuber schließlich mit gefesselten Händen abgeführt. Der Vorwurf: „Störung der öffentlichen Ordnung“.

Mehr dazu sehen Sie in folgendem Video:




Unsere Empfehlung für Sie