Vermisstensuche in Denkendorf Vermisste nach mehreren Stunden wiedergefunden

Ein Polizeihubschrauber konnte die junge Frau schließlich unversehrt finden. (Symbolfoto) Foto: imago images/onw-images/Markus Brandhuber via www.imago-images.de
Ein Polizeihubschrauber konnte die junge Frau schließlich unversehrt finden. (Symbolfoto) Foto: imago images/onw-images/Markus Brandhuber via www.imago-images.de

Nach etwa siebenstündiger Suche konnte die Polizei am Freitag eine junge Frau in psychischem Ausnahmezustand wiederfinden und zur Behandlung in eine Fachklinik bringen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Denkendorf - Nach mehreren Stunden der Suche konnte am Freitagabend gegen 22 Uhr eine Vermisste wiedergefunden werden. Wie die Polizei mitteilt ging um 15 Uhr die Meldung ein, dass eine 20-Jährige in psychischem Ausnahmezustand in Denkendorf in ein Waldstück gerannt sei. Die junge Frau war zuvor in einer Einrichtung für betreutes Wohnen untergebracht. Wegen der möglicherweise gefährlichen Situation leitete die Polizei umgehend Fahndungsmaßnahmen ein. Neben mehreren Streifen kam dabei auch ein Helikopter zum Einsatz, zudem unterstützten mehrere Polizeihunde die Beamten. Gegen 22.00 Uhr konnte die Hubschrauberbesatzung die junge Frau auf der Baustelle der Eisenbahnbrücke des S-21-Projekts finden. Von der parallel zum Sulzbachviadukt liegenden Brücke wurde die 20-Jährige zur weiteren Behandlung in eine Fachklinik gebracht.




Unsere Empfehlung für Sie