VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt „Solche Siege fühlen sich sehr gut an“

Christian Gentner, Kapitän des VfB Stuttgart, feiert den 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Foto: dpa 13 Bilder
Christian Gentner, Kapitän des VfB Stuttgart, feiert den 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt. Foto: dpa

Nach einem aufopferungsvollen Kampf feiert der VfB Stuttgart den bereits dritten 1:0-Erfolg in Serie. Wir haben die Stimmen der Spieler und Verantwortlichen nach der Partie gegen Eintracht Frankfurt gesammelt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wirklich schön war es nicht – aber ein leidenschaftlicher und aufopferungsvoller Kampf in einer packenden Bundesliga-Partie. Mit dem 1:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt hat sich der VfB Stuttgart weiter Luft im Kampf um den Klassenverbleib verschafft.

Nach der Partie äußerten sich Spieler und Verantwortliche beider Teams in den Katakomben der Mercedes-Benz Arena. Wir haben die wichtigsten Stimmen und Eindrücke gesammelt.

VfB-Trainer Tayfun Korkut:

„Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Wir haben gegen einen Gegner gewonnen, der nicht umsonst dort steht, wo er steht. Wir haben in der Anfangsphase und dann auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts unsere Gelegenheiten erspielt und eine davon genutzt. In der letzten Reihe haben wir sehr gut verteidigt und am Ende auch verdient gewonnen. Nun haben wir drei Punkte mehr, die tun uns gut. Von morgen an arbeiten wir weiter. Wir bleiben konzentriert.“

VfB-Verteidiger Andreas Beck:

„Im Moment geht es nur um Ergebnisse, die tun uns richtig gut. Auch wenn wir vielleicht keinen Fußball spielen, der berauscht. Aber wir wollen uns auch fußballerisch weiterentwickeln.“

VfB-Torschütze Erik Thommy:

„Das Trainerteam hat uns sehr gut eingestellt. Wir stehen defensiv top und setzen vorne immer mal wieder Nadelstiche. Über das Tor freue ich mich natürlich, aber so schwer war es ja nicht – der Ball ist mit quasi vor den Fuß gefallen.“

VfB-Kapitän Christian Gentner:

„Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung. Das frühe Tor hat uns natürlich in die Karten gespielt. Danach haben wir gemeinsam stark verteidigt, aktuell machen wir es dem Gegner sehr schwer Chancen zu erspielen.“

Eintracht-Manager Fredi Bobic:

„Der VfB hat überragend verteidigt und uns kaum Räume gegeben Wir haben heute hier verdient verloren.“

VfB-Sportchef Michael Reschke:

„Pavard und Baumgartl waren beide überragend und haben für dieses Alter herausragend gespielt. Wir sind glücklich über den Sieg, aber haben den Relegationsplatz weiter im Blick. Wir sind noch nicht gerettet und brauchen auf jeden Fall noch sieben, acht Punkte.“

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle




Unsere Empfehlung für Sie