VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Das Netz feiert „Abräumer Anton“

Waldemar Anton ist für den VfB Stuttgart auf dem Posten. Foto: imago images/Michael Weber IMAGEPOWER
Waldemar Anton ist für den VfB Stuttgart auf dem Posten. Foto: imago images/Michael Weber IMAGEPOWER

Der VfB Stuttgart kassiert kurz vor Schluss den Ausgleich gegen Hertha BSC. Auf Twitter kommentieren die VfB-Fans nicht nur das Spiel, sondern auch die Frisuren der Spieler, die Monsterrettung von Waldemar Anton und das Gebrüll des VfB-Keepers.

Digital Unit: Julian Kares (jka)

Stuttgart - Auch dank Rückkehrer Sami Khedira hat Hertha BSC ein Remis beim VfB Stuttgart geholt. Sasa Kalajdzic traf kurz vor der Halbzeit für die Stuttgarter. In der zweiten Halbzeit stand Khedira dann auf dem Rasen und legte für den gerade erst eingewechselten Luca Netz zum Ausgleich in der 82. Minute auf.

Lesen Sie hier: Die Einzelkritik zum VfB Stuttgart

Die Fangemeinden auf Twitter kommentieren das Spiel. Wir haben die Reaktionen zusammengefasst – gewohnt mit einem Augenzwinkern.

Das Spiel geht los, alle haben die Haare schön – bis auf den Berliner Keeper:

Er ist einfach einer von uns:

Berechtigte Frage von Twitter-User Blutgrätscher, in dessen Namen sich vielleicht die Antwort versteckt:

Falls in der Stuttgarter Umgebung eine Band einen Leadsänger sucht – der VfB-Keeper hat eine ausdauernde Stimme, die den Fans scheinbar auch gefällt:

Sasa Kalajdzic trifft vor der Pause, der Videoschiedsrichter prüft auf Abseits, das Tor gilt, die VfB-Fans lassen ihre Anti-VAR-Sprüche vorerst im Entwurf-Ordner:

His name ist Waldemar Anton, würden die VfB-Fans aufklären.

Second name: Abräumer.

Sami Khedira steht für die Berliner in der zweiten Halbzeit auf dem Platz und Philipp Förster macht ihn wieder mit dem VfB Stuttgart in der Bundesliga bekannt:

Die VfB-Fans dürfen zittern, die Berliner treffen acht Minuten vor Schluss zum Ausgleich.

Für den VfB gibt es nur einen Punkt, ausgerechnet Ex-VfBler Sami Khedira liefert die Vorlage für den Ausgleich. Dieser Fan reagiert fair, obwohl man sich an Khedira im Berliner Trikot wohl noch gewöhnen muss.

Für den VfB Stuttgart geht es am Samstag, 20. Februar, weiter – der Gegner heißt 1. FC Köln.




Unsere Empfehlung für Sie