Von Stuttgart nach Leinfelden gerast Autofahrer gefährdet mehrere Verkehrsteilnehmer – Zeugen gesucht

Polizisten konnten den Mann stoppen. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann
Polizisten konnten den Mann stoppen. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Ein 24-Jähriger soll bei seiner Fahrt von Stuttgart nach Leinfelden-Echterdingen mehrere Verkehrsteilnehmer durch seine rasante und auffällige Fahrweise gefährdet haben. Die Polizei sucht Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/Leinfelden-Echterdingen - – Der 24 Jahre alte Fahrer eines VW Up steht im Verdacht, bei seiner Fahrt von Stuttgart nach Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) mehrere Verkehrsteilnehmer durch seine rasante und auffällige Fahrweise gefährdet zu haben. Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte.

Wie die Beamten berichten, war der 24-Jährige gegen 16.30 Uhr auf der Weinsteige in Richtung Degerloch offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und geriet dabei wohl auch auf die Gegenfahrbahn.

Über rote Ampel gefahren

Der VW-Fahrer fuhr weiter auf die B27 bis zur Abfahrt Möhringen. An der Einmündung der Nord-Süd-Straße missachtete er offenbar eine rote Ampel, bevor er dann nach links in Richtung Leinfelden-Echterdingen weiterfuhr.

In Unteraichen soll er im Meisenweg einen entgegenkommenden grauen Kleinwagen gefährdet haben. Alarmierte Polizeibeamte konnten den 24-Jährigen schließlich in Oberaichen dingfest machen und kontrollieren.

Zeugen und Geschädigte, insbesondere der Fahrer des grauen Kleinwagens, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3400 bei der Polizei zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie