Vorfall auf A8 bei Leonberg Hochzeitskorso ruft Polizei auf den Plan

Von  

Am Samstagnachmittag ist eine Hochzeitsgesellschaft mit rund 30 Autos auf der A8 unterwegs – sehr langsam und mit eingeschaltetem Warnblinklicht. Die Polizei kontrolliert die Teilnehmer schließlich in Leonberg.

Die Polizei kontrollierte die Hochzeitsgesellschaft in Leonberg. (Symbolbild) Foto: imago/Rene Traut
Die Polizei kontrollierte die Hochzeitsgesellschaft in Leonberg. (Symbolbild) Foto: imago/Rene Traut

Rutesheim/Leonberg - Ein Hochzeitskorso, der unter anderem auf der A8 bei Leonberg (Kreis Böblingen) unterwegs war, hat am Samstagmittag die Polizei auf den Plan gerufen.

Wie die Beamten berichten, war die aus rund 30 Fahrzeugen bestehende Kolonne gegen 13.30 Uhr auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Rutesheim unterwegs. Dabei fuhren die Autos auffallend langsam und mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem rechten und mittleren Fahrstreifen. An der Anschlussstelle Leonberg-West verließ der Korso die Autobahn und fuhr in Richtung Leonberg. Zeugen berichteten außerdem von Knallgeräuschen.

In Leonberg kontrollierten Polizisten die Teilnehmer, dabei waren mehrere Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Die Kolonne wuchs dort auf rund 50 Fahrzeuge an. Die Kontrollierten, die bis auf die Insassen eines Autos kooperativ waren, wurden auf die Straßenverkehrsordnung hingewiesen. Sie setzten ihre Fahrt anschließend geordnet, jedoch nicht als Kolonne fort.




Unsere Empfehlung für Sie