Vorfall in Ulm 200 Menschen feiern im Park – Polizei beendet Party

Von red/dpa/lsw 

In einem Park in Ulm feiern am Freitagabend rund 200 Menschen eine illegale Party. Als die Polizei die Feiernden zufällig entdeckt, zeigen sich einige respektlos und unkooperativ.

Die Polizei hat in Ulm eine illegale Party beendet (Symbolbild). Foto: dpa/Angelika Warmuth
Die Polizei hat in Ulm eine illegale Party beendet (Symbolbild). Foto: dpa/Angelika Warmuth

Ulm - Die Polizei hat in einem Park in Ulm ungefähr 200 junge Menschen bei einer illegalen Party erwischt. Die feiernde Gruppe sei bei einer Streifenfahrt entdeckt worden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als sie den Streifenwagen sahen, verließen einige Jugendliche bereits den Ort.

 Andere blieben aber sitzen und waren den Beamten zufolge unkooperativ, provokant und respektlos. Die Polizei löste die Party daraufhin am Freitagabend auf. Einen Veranstalter konnten sie nicht ermitteln. Die derzeit gültige Corona-Verordnung sieht vor, dass sich maximal 20 Menschen öffentlich treffen dürfen. 

Unsere Empfehlung für Sie