Waiblingen-Bittenfeld Verfolgungsjagd endet im Acker

Mehrere Streifenwagen beteiligten sich an der Verfolgung (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand / STZN
Mehrere Streifenwagen beteiligten sich an der Verfolgung (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand / STZN

Eine Polizeistreife versucht im Rems-Murr-Kreis, einen BMW zu kontrollieren. Statt anzuhalten gibt dessen Fahrer jedoch Gas – mehrere Streifenwagen nehmen die Verfolgung auf. Die Jagd nimmt ein jähes Ende.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Waiblingen/Affalterbach - Am Montagnachmittag hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, die vom Rems-Murr-Kreis bis in den Kreis Ludwigsburg führte. Eine Streife wollte den BMW-Fahrer kurz vor 14.30 Uhr bei Waiblingen-Bittenfeld kontrollieren. Als der 31-Jährige dies bemerkte, beschleunigte er sein Fahrzeug stark und versuchte zu entkommen. Mehrere Streifenwagen beteiligten sich an der nun beginnenden Verfolgung.

Der flüchtende Wagen landet im Acker

Auf einem Feldweg bei Affalterbach (Kreis Ludwigsburg) verlor der BMW-Fahrer schließlich die Kontrolle und fuhr in einen Acker. Hierbei entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Wie sich herausstellte, war der Mann nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins, zudem vermutet die Polizei, dass er unter Drogeneinfluss stand. Der 31-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und muss jetzt mit mehreren Strafanzeigen rechnen.




Unsere Empfehlung für Sie