Ein 61-Jähriger musste nach einem Unfall seinen Führerschein abgeben.

Weil er unter Drogen am Steuer saß und dabei mit seinem Wagen ein anderes Auto beschädigt hat, ist ein 61 Jahre alter Mann nun seinen Führerschein los. Laut der Polizei war der Mann am Dienstagnachmittag in der Hermann-Schnaufer-Straße in Weil der Stadt unterwegs gewesen. Dabei streifte sein Auto einen am Straßenrand stehenden Porsche. Die hinzugerufenen Beamten des Polizeireviers Leonberg bemerkten, dass der 61-Jährige benommen wirkte und verzögert reagierte. Ein Atemalkoholtest verlief negativ. Allerdings war der Drogenvortest positiv und der Fahrer musste zur Blutentnahme notwendig. Der Schaden an den Autos wird auf 6500 Euro geschätzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Weil der Stadt