Wetter im Südwesten Temperatursturz in der nächsten Woche

Von red/dpa 

Nach der Sonne kommt der Regen: in der nächsten Woche ist im Süden Schluss mit sommerlichen Temperaturen. Dann zeigt der April wieder sein wechselhaftes Gesicht.

Nach einem sommerlichen Wochenende erwarten den Südwesten tiefere Temperaturen und Regen. Foto: dpa
Nach einem sommerlichen Wochenende erwarten den Südwesten tiefere Temperaturen und Regen. Foto: dpa

Stuttgart - Mit Sonnenschein von früh bis spät und Temperaturen von bis zu 30 Grad ist bald Schluss. Bis zum Wochenende gibt der Frühsommer im Südwesten nochmal alles - dann folgen aber Ernüchterung und das Wetter, das eher zum April passt. Ab und an Regen, teilweise nur zehn Grad im Bergland, viel weniger Sonne heißt es von Montag an. Bis dahin sind jedoch T-Shirt, Sandalen und Sonnenbrille genau richtig. Das sagte Meteorologe Lars Kirchhübel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Donnerstag.

Nach seinen Worten sind Werte um die 16 Grad normal für Ende April im Südwesten. Dass es derzeit so sommerlich warm ist, habe zwei Ursachen: Zum einen fehlten die Wolken, und die Sonne kann sich breit machen. Zum anderen sei warme Luft aus den südlichen Ländern und subtropischer Wind aus dem Süd-Osten ins Land geströmt. „Bis Mitte nächster Woche wird es nirgendwo in Deutschland mehr über 20 Grad haben“, sagte Kirchhübel. Bis dahin aber lässt sich vielerorts bei blauem Himmel etwa die Kirschblüte bewundern.