WFV-Pokal-Auslosung Pokal-Kracher VfB II gegen SG Sonnenhof Großaspach

Von Jürgen Frey 

Knüller im WFV-Pokal: Oberligist VfB Stuttgart II empfängt im Viertelfinale Drittligist SG Sonnenhof Großaspach. In der Trainerfrage führt der VfB Gespräche mit mehreren Kandidaten.

Wiedersehen mit dem VfB II: Eric Hottmann (li.), der an die SG Sonnenhof ausgeliehen ist. Foto: Baumann
Wiedersehen mit dem VfB II: Eric Hottmann (li.), der an die SG Sonnenhof ausgeliehen ist. Foto: Baumann

Stuttgart - Michael Gentner musste das Training des Fußball-Oberligisten VfB Stuttgart II leiten und konnte die Auslosung am Freitag deshalb nicht live verfolgen. Doch schnell bekam der Sportliche Leiter die Information vom Viertelfinalgegner im WFV-Pokal: Drittligist SG Sonnenhof Großaspach kommt nach Stuttgart. Vorgesehener Termin ist der 8. April. Voraussichtlich wird im Robert-Schlienz-Stadion gespielt. „Wir treten gegen den einzigen Drittligisten im Topf an. Das ist natürlich ein Pokal-Knüller“, sagte Gentner.

Lesen Sie hier: Das könnte hinter dem Trainerwechsel stecken

Außerdem bestehen zu dem Nachbarverein enge Verflechtungen. Es gibt eine Kooperation im Kinderfußballbereich, und auch einige aktuelle SG-Spieler trugen schon das VfB-Trikot. Dominik Martinovic, Ken Gibson, Niklas Sommer und Panagiotis Vlachodimos gehören dazu, aber auch Eric Hottmann, der vom VfB an die SG ausgeliehen ist. „Wir haben großen Respekt vor der SG und sind sicher nicht der Favorit“, sagt Gentner, „aber wir haben uns für die Teilnahme an dem Wettbewerb entschieden und wollen ihn auch gewinnen.“

Mehrere Trainer-Kandidaten

Unterdessen gibt es laut Gentner nichts Neues in der Trainerfrage: „Wir führen Gespräche mit mehreren Kandidaten.“ Zu kolportierten Namen wie Frank Fahrenhorst (Nachwuchstrainer bei Schalke 04) und der Esslinger Thomas Letsch (vereinslos, davor Austria Wien) wollte der Sportliche Leiter nicht äußern. Dass es zu einer externen Lösung kommt, hält Gentner jedoch für die „wahrscheinliche Variante“. Spätestens nach dem Trainingslager in Spanien (1. bis 8. Februar) soll der neue Mann feststehen. Gentner: „Wenn es vorher klappt, wäre das umso besser.“

An diesem Samstag (14 Uhr/Platz 1) testet der VfB II gegen Verbandsligist Normannia Gmünd. Zuletzt gegen Landesligist SV Bonlanden hatte der Oberligist mit 10:1 gewonnen.

Viertelfinale auf einen Blick

VfB Stuttgart II – SG Sonnenhof Großasapch, 1. Göppinger SV – TSG Balingen, TSV Pfedelbach – FV Löchgau, FV Ravensburg – SSV Ulm 1846 (vorgesehener Termin: 8. April). Halbfinale: 29. April. Finale: 23. Mai.

Winterfahrplan

25. Januar (14 Uhr): Testspiel VfB II – FC Normania Gmünd (Platz 1)

29. Januar (19 Uhr): Calcio Leinfelden-Echterdingen – VfB II

1. bis 8. Februar: Trainingslager in Huelva/Spanien mit Testspiel am 5. Februar (20 Uhr) gegen CD Cartaya

15. Februar (12 Uhr): Testspiel SV Oberachern – VfB II

22. Februar (14 Uhr): Oberliga-Nachholspiel FC Nöttingen – VfB II

29. Februar (14 Uhr): Erstes Oberliga-Heimspiel 2020 VfB II – TSV Ilshofen




Unsere Empfehlung für Sie