Wolf-Nachfolge beim VfB Stuttgart Präsident Dietrich verspricht schnelle Lösung

Sportchef Michael Reschke (links) und Präsident Dietrich traten an diesem Sonntag vor die Presse. Foto: Merz
Sportchef Michael Reschke (links) und Präsident Dietrich traten an diesem Sonntag vor die Presse. Foto: Merz

Der VfB Stuttgart hat nach der Entlassung von Trainer Hannes Wolf noch keinen Nachfolger parat. Doch Präsident Wolfgang Dietrich verspricht eine schnelle Lösung.

Digital Unit: Philipp Maisel (pma)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wenige Stunden nach der Bekanntmachung der Demission von Hannes Wolf beim VfB Stuttgart am frühen Sonntagmorgen sind Sportchef Michael Reschke und Präsident Wolfgang Dietrich vor die Presse getreten. „Wir waren uns alle einig, dass es so nicht weitergehen kann. Dass wir neue Impulse brauchen. Ich möchte mich persönlich bei Hannes Wolf bedanken“, ließ Dietrich wissen.

Hier geht es zum Newsblog rund um die Wolf-Entlassung

Eine mögliche Nachfolge ist noch nicht geklärt, doch Dietrich kündigte eine Lösung noch in dieser Woche an. „Wir tun alles dafür, dass wir noch diese Woche eine Lösung anbieten, die der Mannschaft weiterhilft.“ Am kommenden Dienstag wird die Mannschaft das Training wieder aufnehmen. Am Samstag, 15.30 Uhr, steht dann das richtungsweisende Spiel beim VfL Wolfsburg an.




Unsere Empfehlung für Sie