Zweiter Löwenpfad bei Wiesensteig eingeweiht Nach Eins kommt Zwei: Der Felsen-Runde folgt die Filsursprung-Runde

Von eas 

Rundherum und qualitätsvoll: Dies soll das Markenzeichen der Löwenpfade im Kreis Göppingen werden. Als zweite Tour ist die Filsursprung-Runde bei Wiesensteig an diesem Sonntag offiziell eröffnet worden.

Zahlreiche Wanderfreunde nehmen die Filsursprung-Runde „in Betrieb“. Foto: Horst Rudel
Zahlreiche Wanderfreunde nehmen die Filsursprung-Runde „in Betrieb“. Foto: Horst Rudel

Wiesensteig
– Zehn Löwenpfade werden es am Ende im Kreis Göppingen sein. Der zweite Qualitäts-Rundwanderweg unter dieser Dachmarke ist am Sonntag bei Wiesensteig offiziell eröffnet worden. Die 12,4 Kilometer lange Route führt durch das Autal in Richtung Reußenstein und von dort am Neidlinger Wasserfall sowie an der Schertelshöhle vorbei zurück nach Wiesensteig. Kurz vor Schluss geht es von der Filsquelle den noch jungfräulichen Flusslauf entlang, so dass die Tour folgerichtig den Namen Filsursprung-Runde verpasst bekommen hat. Nachdem erst vor rund zwei Wochen die etwas mehr als 13 Kilometer lange Felsenrunde bei Bad Überkingen eingeweiht worden ist, dürfte als nächstes die gut zwölf Kilometer lange Höhenrunde bei Bad Ditzenbach ihrer Bestimmung übergeben werden.




Unsere Empfehlung für Sie