Alkoholverbot in Stuttgart Wirt verzichtet freiwillig auf Ausschank am Schlossplatz

Sehr zum Wohl ohne Alkohol heißt es jetzt beim Heißgetränk am Kunstmuseum. Foto: dpa/Christoph Schmidt
Sehr zum Wohl ohne Alkohol heißt es jetzt beim Heißgetränk am Kunstmuseum. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Lange Schlangen auf dem Schlossplatz – weil es hier noch immer Glühwein gibt, trotz eines eigentlich verhängten Alkoholverbots? Der Chef des Cube hat Neuigkeiten.

Lokales: Christine Bilger (ceb)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Eigentlich gilt seit dem vergangenen Samstag ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen in Stuttgart. Er darf dort nicht mehr verkauft werden. Nur hat die Stadt Stuttgart diesen Punkt der neuen Corona-Schutzverodnung noch nicht umsetzen können, da sie das Verbot genau für die hiesigen Verhältnisse definieren muss. Angesichts der langen Schlagen könnte nun also vorm Kunstmuseum am Schlossplatz der Eindruck entstehen, dort fließe das alkoholhaltige Heißgetränk weiterhin in Strömen.

Ein winterliches Heißgetränk gibt es trotzdem zu kaufen

Dort werde aber kein Glühwein mehr ausgeschenkt, teilt der Geschäftsführer Jörg Rauschenberger mit. Die Stände gehören zur O. T. Bar und zum Restaurant Cube im Museum. Gleich am Samstag, nachdem die neue Verordnung kurz nach Mitternacht herausgekommen war, habe man den Alkoholausschank beendet – weil man es unpassend fand weiterzumachen, auch wenn es total legal wäre. Wer sich dennoch wärmen will, bekommt am Stand vorm Museum einen heißen Punsch ohne Alkohol.




Unsere Empfehlung für Sie