Daimler Stuttgarter Autobauer bringt Lastwagen-Sparte an die Börse

Daimler will seine Truck-Sparte an die Börse bringen. Foto: dpa/Marijan Murat
Daimler will seine Truck-Sparte an die Börse bringen. Foto: dpa/Marijan Murat

Daimler will seine Nutzfahrzeugsparte abspalten und bis Ende dieses Jahres an die Börse bringen. Das teilte der Stuttgarter Autobauer am Mittwoch mit

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der Auto- und Lastwagenbauer Daimler will sich erneut komplett umbauen und im Zuge dessen seine Truck-Sparte an die Börse bringen. Es sei geplant, das Geschäft in zwei unabhängige Unternehmen aufzuteilen - Mercedes-Benz für Autos und Vans, Daimler Truck für Lastwagen und Busse, wie der Dax-Konzern am Mittwoch mitteilte. Die Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen, derzeit noch eine eigene Sparte, sollen auf die beiden anderen Unternehmen verteilt werden.

Ziel für Daimler Truck sei, die Börsennotierung in Frankfurt noch in diesem Jahr abzuschließen, hieß es weiter. Beabsichtigt sei, dass der Mehrheitsanteil von Daimler Truck an die heutigen Daimler-Aktionäre übertragen werde. Zudem werde angestrebt, die Kriterien für eine Notierung im Dax zu erfüllen.

 

Die endgültige Entscheidung über die geplante Abspaltung müsse bei einer außerordentlichen Hauptversammlung im dritten Quartal 2021 getroffen werden.

Unsere Empfehlung für Sie