Die meisten reden nicht gern über Geld – und schon gar nicht über ihr Einkommen. Wir haben nachgeschaut und listen einmal auf, was Arbeitnehmer in Deutschland durchschnittlich verdienen.

Leben: Markus Brauer (mb)

Einmal jährlich veröffentlicht das Statistische Bundesamt (destatis), wie viel Euro Berufstätige in Deutschland durchschnittlich pro Jahr verdienen.

Bruttoverdienst in Deutschland

Ein Arbeitnehmer, der vollzeitbeschäftigt ist, verdiente demnach im vergangenen Jahr durchschnittlich 4100 Euro brutto im Monat. Das sind 49 200 Euro pro Jahr – Sonderzahlungen, wie Urlaubs-, Weihnachtsgeld oder Prämien nicht miteingerechnet. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Durchschnittsgehalt somit um 125 Euro monatlich gestiegen.

Das Bruttoeinkommen ist allerdings sehr unterschiedlich – je nach Bundesland, Branche und Geschlecht.

Am meisten verdient man in den Branchen Energieversorgung, Information und Kommunikation sowie Erbringung von Finanz- und Versicherungsdienstleistungen. Hier verdienten die Beschäftigten durchschnittlich zwischen 5207 und 5693 Euro brutto im Monat. Die niedrigsten Bruttomonatsverdienste wurden im Gastgewerbe“ mit 2138 Euro gezahlt.

Wie hoch die durchschnittlichen Bruttojahresverdienste nach Branchen 2021 waren, sehen Sie hier.

Nettoeinkommen in Deutschland

Arbeitnehmer (ledig, ohne Kind, Steuerklasse 1) verdienen 2022 im Schnitt 25 583 Euro jährlich – das sind rund 2132 Euro monatlich.

Der durchschnittliche Netto-Arbeitslohn – auch als Durchschnittsgehalt oder Durchschnittseinkommen bezeichnet – ist damit im Vergleich zum Vorjahr um rund drei Prozent gestiegen.

Wie hoch der durchschnittliche Nettolohn im Jahr je Arbeitnehmer in Deutschland von 1991 bis 2021 können Sie hier nachlesen.

Brutto- und Nettogehalt

Die unterschiedlichen Steuerklassen und Abzüge verzerren allerdings das Bild beim Nettobetrag, weshalb in der Regel der Bruttoverdienst als Vergleichsgröße herangezogen wird.

Das Bruttogehalt ist das Gehalt, bevor Steuern, Sozialversicherungen und andere Abgaben abgezogen werden. Was danach übrig bleibt, ist das Nettogehalt.

Alle Tabellen des Statistischen Bundesamtes zu den Durchschnittseinkommen in Deutschland finden Sie hier.

Durchschnittseinkommen nach Branchen

Eine breitgefächerte Übersicht über die Durchschnittseinkommen in Deutschland (in Brutto), erfasst nach Höhe, Geschlecht, Branche, Bundesland etc. finden Sie hier.

Arithmetisches Mittel und Meridian

Die Daten des Statistischen Bundesamtes beziffern das durchschnittliche Brutto- und Nettoeinkommen aller Vollzeitbeschäftigten in Deutschland – also das sogenannte Arithmetische Mittel.

Aussagekräftiger ist allerdings der sogenannte Median, auf dem etwa die verschiedenen Gehaltsreporte basieren. Der Unterschied: Median – auch Zentralwert genannt – ist ein Messwert, der genau in der Mitte aller einzelnen Daten liegt, wenn man die Messwerte der Größe nach sortieren würde.

Einkommensrechner

Mit einem Einkommensrechner können Sie feststellen, wie wohlhabend Sie mit Ihrem Brutto- und Nettogehalt im Vergleich zu anderen in Deutschland sind.

Hier kommen Sie zum interaktiven Gehaltsrechner von Destatis.

Hier kommen Sie zum Einkommenrechner des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln.