Feier in Besigheim eskaliert Polizei nimmt Geburtstagskind fest

Die Polizei hat im Kreis Ludwigsburg drei Männer am Rande einer Geburtstagsfeier festgenommen. Foto: dpa/Patrick Seeger
Die Polizei hat im Kreis Ludwigsburg drei Männer am Rande einer Geburtstagsfeier festgenommen. Foto: dpa/Patrick Seeger

In Besigheim gerät ein privates Fest völlig aus dem Ruder, mehrere Gäste gehen Polizisten nicht nur verbal an. Die Beamten schreiben am Ende des Abends jede Menge Anzeigen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Seine eigene Geburtstagsfete hat für einen 40-jährigen Mann aus Besigheim (Kreis Ludwigsburg) am Samstagabend in einer Zelle geendet. Dass die Polizei mit ihm auch einen seiner Gäste festnahm, dürfte kein Trost für den Mann gewesen sein. Wie die Polizei berichtet, war gegen 23 Uhr ein Gast derart mit dem Gastgeber aneinander geraten, dass weitere Anwesende der Party die Polizei alarmierten. Der 40-Jährige war beim Eintreffen der Beamten derart in Rage, dass diese ihm Handschellen anlegen musste.

Auf dem Weg zum Streifenwagen trat er nach den Polizisten, bedrohte und beleidigte sie und versuchte sich mit aller Kraft loszureißen. Noch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses griff plötzlich ein 35-jähriger Mann, der ebenfalls zu der Festgesellschaft gehörte, die Beamten an und wollte den 40-Jährigen befreien. Da der 35-jährige nicht von seinem Vorhaben abließ, brachten ihn die Polizisten zu Boden und nahmen ihn ebenfalls fest. Doch damit war immer noch nicht Schluss. Obwohl er seine kleine Tochter dabei hatte, beleidigte ein 46-Jähriger die Polizisten aufs Übelste – und versuchte schließlich seinen Freund aus dem Streifenwagen zu zerren. Der Vater war der dritte im Bunde, der kurzzeitig auf dem Boden lag, weil ihn die Polizisten dorthin befördert hatten. Wie betrunken die Beteiligten waren, ist nicht dokumentiert – die Polizei geht aber davon aus, dass alle unter Alkoholeinfluss standen. Der 40-jährige Gastgeber und sein 35-jähriger Gast verbrachten den Rest der Nacht in einer Gewahrsamseinrichtung. Eine der Anzeigen gegen die beiden Männer lautet auf versuchte Gefangenenbefreiung.




Unsere Empfehlung für Sie