Kolumne "Angeklickt" ARD twittert von der Leyen als halbnackte Lara Croft

Von Rebecca Müller 

Die ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" sorgt mit einer Fotomontage von Ursula von der Leyen à la Lara Croft auf Twitter für Aufsehen. Zur Erinnerung: Das ist jene Computerspielfigur, die eher für ihre Körbchen- denn für ihre Geistesgröße bekannt ist. Geht gar nicht, finden viele Twitter-Nutzer.

 

 

Stuttgart - Die Überraschung ist geglückt: Ursula von der Leyen wird Verteidigungsministerin in Merkels neuem Kabinett. Damit ist sie die erste Frau an der Spitze der Bundeswehr.

Klar, dass diese Personalie in den sozialen Netzwerken nicht unkommentiert bleibt.

Auch der eigentlich strikt seriöse "Bericht aus Berlin" in der ARD hat sich zu einem Kommentar verleiten lassen. Auf Twitter postete @ARD_BaB die Fotomontage einer Ursula von der Leyen à la Lara Croft. Zur Erinnerung: Lara Croft ist jene Computerspielfigur, die ständig halbnackt herumläuft, alles abknallt, was sich ihr in den Weg stellt und trotz ihrer wahrscheinlich überragenden geistigen Fähigkeiten eher für ihre Körbchen- denn für ihre Geistesgröße bekannt ist. Und sowas als neue Mutter der Truppe?

Geht gar nicht, finden viele Twitter-Nutzer, und nehmen sogar den #Aufschrei in den Mund.

Zugegeben, der Tweet lief in der #Adventskalender-Reihe. Darin postet @ARD_BaB jeden Tag eine gewollt humoristische oder gar satirische Fotomontage aus dem politischen Berlin. Philipp Rösler musste schon herhalten, Peer Steinbrück auch.

Aber eine künftige Verteidigungsministerin halbnackt und in sexy Pose? Kann man lustig finden oder eben auch nicht. Spannend auch: das getwitterte Bild ist gar nicht neu, sondern stammt offenbar aus einem Tweet, der bereits im April 2013 lief.

Bei der ARD hat man nun reagiert und das Foto gelöscht. Auf StZ-Nachfrage nach dem Warum reagierte bis Montag, 11 Uhr niemand. Nun hat der Bericht-aus-Berlin-Adventskalender am Ende halt nur 23 statt 24 Türchen.

Ein bisschen Schwund ist immer.