Kuriose Fakten über die Gallier Das wussten Sie über Asterix und Obelix noch nicht

Von red 

Wussten Sie, dass Asterix und Obelix in Deutschland ursprünglich Siggi und Babarras hießen? Passend zum Kinostart von „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ verraten wir weitere kuriose und interessante Fakten über die beiden Gallier.

René Goscinny und Albert Uderzo erfanden 1959 die Abenteuer von Asterix und Obelix. Foto: Universum Film/dpa
René Goscinny und Albert Uderzo erfanden 1959 die Abenteuer von Asterix und Obelix. Foto: Universum Film/dpa

Stuttgart - Fans von Asterix und Obelix kennen diesen Satz: „Ganz Gallien ist von Römern besetzt ... Ganz Gallien? Nein!“ Damit beginnen fast alle Abenteuer in den Comics der beiden Hauptfiguren. Um die Einnahme der Römer standzuhalten, sind die Gallier doch immer wieder auf den Zaubertrank ihres Druiden Miraculix angewiesen. Wussten Sie, dass er dafür Hummer, Misteln, Fisch und Steinöl verwendet?

Passend zum Start des neuen Kinofilms „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ können Sie sich im Video kuriose und interessante Fakten rund um die beliebten Gallier ansehen, allen voran natürlich Asterix und Obelix, die in der deutschen Fassung ursprünglich Siggi und Babarras hießen. Auch Idefix, der treue Begleiter von Obelix hat einen anderen Namen in England. Wie er dort heißt und noch anderes wissenswertes, erfahren Sie im Video.

Lesen Sie auch die Kinokritik zu „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“




Unsere Empfehlung für Sie