Kfz-Zulassungen in Stuttgart Moderne Diesel hoch im Kurs

Von Thomas Braun 

Der Höhenflug der Dieseltechnik ist so enorm, dass durch diese Zulassungen in Stuttgart das Minus bei den Benzinern ausgeglichen wird. Aber warum dieser Boom?

Entscheidend ist, was hinten raus kommt. Bei modernen Dieselfahrzeugen sollen das inzwischen wenig Schadstoffe sein. Die Autokäufer sind offenbar überzeugt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Entscheidend ist, was hinten raus kommt. Bei modernen Dieselfahrzeugen sollen das inzwischen wenig Schadstoffe sein. Die Autokäufer sind offenbar überzeugt. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - In Stuttgart werden offenbar immer mehr moderne, emissionsarme Dieselfahrzeuge gekauft. Das geht aus Erhebungen der KfZ-Innung Region Stuttgart hervor. Insgesamt stieg die Zahl der Neuzulassungen bei Pkw in der Landeshauptstadt im Vergleich zur Region (14,3 Prozent) im zurückliegenden Mai gegenüber dem Vormonat nur um 1,1 Prozent. Nach Angaben der Innung ist dies auf den schwächelnden Absatz von Benzinern zurückzuführen. Innungsobermeister Torsten Treiber: „In Stuttgart haben wir die paradoxe Situation, dass ein Höhenflug bei den neuen Dieselautos Verluste bei den Benzinern ausglich.“ Innungsgeschäftsführer Christian Reher pflichtet bei: Fahrverbote seien für moderne Diesel mit geringerem Spritverbrauch bei gleichzeitig niedrigem Kohlendioxidausstoß kein Thema. Hier wirke sich offenbar auch die Klimaschutzdebatte auf das Kaufverhalten aus.

Bei den alternativen Antrieben lässt sich in der Region Stuttgart zwar ebenfalls ein Plus verzeichnen, allerdings auf niedrigem Niveau: Von den im Mai insgesamt mehr als 17 800 neu zugelassenen Pkw waren 5800 moderne Diesel, knapp 400 E-Autos sowie 1100 Hybridfahrzeuge.

Sonderthemen