Nach Überfall im Rems-Murr-Kreis Polizei sucht Täter mit bizarrem Phantombild

Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand 2 Bilder
Die Kriminalpolizei bittet um Mithilfe (Symbolbild). Foto: Phillip Weingand

Von dem Mann, der Ende Juni den Dorfladen in Weinstadt-Schnait überfallen hatte, fehlt jede Spur. Die Polizei hat jetzt ein recht ungewöhnliches Phantombild veröffentlicht – womöglich trug der Täter eine Perücke.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weinstadt - Nach dem Überfall auf den Dorfladen in Weinstadt-Schnait (Rems-Murr-Kreis) hat die Polizei ein Phantombild herausgegeben. Von dem Täter, der am Morgen des 24. Juni eine Angestellte mit einem Messer bedroht hatte, fehlt bislang jede Spur. Der Mann wird beschrieben als 25 bis 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, mit dunkler Hautfarbe und sehr schlanker Statur. Bei den auffälligen Haaren könnte es sich um eine Perücke gehandelt haben.

Angeblich sprach der Täter gut Deutsch, er wirkte ungepflegt und zog beim Gehen ein Bein nach. Möglicherweise ist er psychisch auffällig. Bekleidet war er mit einem anthrazitfarbenen Kapuzen-Sweatshirt und einer langen dunklen Hose. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei an 0 71 51/95 00 zu richten.

Das Phantombild finden Sie aus rechtlichen Gründen in der Bildergalerie.




Unsere Empfehlung für Sie