Leute ab 50 können sich auf dem Fasanenhof in einem Podcast-Kurs mit digitaler Nachbarschaft befassen. Geleitet wird er von der Landeszentrale für politische Bildung.

Fasanenhof - Ob Whatsapp-Gruppe oder Videokonferenz: In der Pandemie haben sich digitale Möglichkeiten durchaus als Gewinn erwiesen, gerade auch für jene, die weniger mobil sind. Wie kann das Digitale grundsätzlich den sozialen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität im Quartier verbessern? Das möchte die Landeszentrale für politische Bildung (LpB) in einem neuen Kurs herausfinden, der auf dem Fasanenhof ausgerichtet wird. Erstellt werden Podcasts – und zwar von Personen ab 50.

Sabine Keitel aus dem LpB-Fachbereich E-Learning betont: „Das Thema Digitalisierung ist ein Mega-Thema, das unsere Gesellschaft verändert.“ Im Kurs wolle man erkunden, welche digitalen Möglichkeiten Menschen im Quartier zusammenbringen können, zudem soll das Interesse Älterer geweckt werden.

Teilnehmer interviewen sich gegenseitig

„Wir werden schon beim ersten Termin alle Technik dabei haben, um zu zeigen: Das ist gar nicht so kompliziert“, erklärt Thomas Staehelin, der Tutor. An drei Nachmittagen sollen die Teilnehmer sich gegenseitig interviewen und den Podcast schneiden. Auch die digitale Mündigkeit stehe im Fokus. „Eine kritische Haltung entwickelt man am besten, wenn man hinter die Kulissen blicken kann.“

Ausgerichtet wird der Kurs in Kooperation mit der städtischen Fachstelle Digitale Teilhabe im Alter sowie dem Verein Integrative Wohnformen mit Sitz in Bad Cannstatt. Darin sind laut Dagmar Lust, der Geschäftsstellenleiterin des Vereins, 13 Wohnungsunternehmen aus Stuttgart und dem Kreis Esslingen zusammengeschlossen.

Warum die Ergebnisse wichtig sind

Deren Ziele: eine positive Entwicklung in den Wohnquartieren im Sinn der Inklusion, der lebendigen Nachbarschaft, der Teilhabe und des generationenverbindenden Zusammenlebens. „Die Ergebnisse sind ganz wichtig für Wohnungsunternehmen“, sagt sie über den Kurs. Stattfinden soll er, sofern die Pandemie es zulässt, in Präsenz im Wohncafé Europaplatz. Auf dem Fasanenhof habe der Verein viele Mitglieder, und die hätten besonders viele ältere Mieter, erklärt Dagmar Lust. Mitmachen können digitale Quereinsteiger, auch von außerhalb.

Info: Der Kurs „Meine digitale Nachbarschaft – Digitale Einsteiger:innen (50+) erstellen einen Podcast“ findet am 2., 9. und 23. März jeweils von 15 bis 17 Uhr im Wohncafé Europaplatz statt. Anmeldung per Telefon unter der Nummer 0711/91 44 30 75 oder per E-Mail an die Adresse info@integrative-wohnformen.de.