Schäferlauf Markgröningen Vodafone rüstet Handyempfang auf

Von  

Wenn am Wochenende bis zu 100 000 Besucher zum Markgröninger Schäferlauf kommen, kann schnell das Handynetz zusammen brechen. Daher hat sich der Betreiber Vodafone etwas ausgedacht.

Eine Partie Pokemon Go beim Schäferlauf Markgröningen? Jetzt wird es möglich. Foto:   20 Bilder
Eine Partie Pokemon Go beim Schäferlauf Markgröningen? Jetzt wird es möglich. Foto:  

Markgröningen - Wenn ab Freitag, 25. August , Markgröningen das älteste schwäbische Heimatfest veranstaltet, werden auch gewaltige Datenmengen durch die Mobilfunknetze rauschen. Denn die rund 100 000 Besucher des Markgröninger Schäferlaufs wollen persönliche Erlebnisse über Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter, WhatsApp und Co. teilen. Der Düsseldorfer Netzanbieter Vodafone hat Markgröningen für den digitalen Ansturm gerüstet und eine zusätzliche mobile Basisstation aufgebaut.

„Wenn so viele Menschen gleichzeitig telefonieren und Daten übertragen wie an den vier Festtagen des Markgröninger Schäferlaufs, ist das eine echte Herausforderung für das Mobilfunknetz“, heißt es in der Pressemitteilung. Damit auf verhältnismäßig kleiner Fläche alle gleichzeitig mit ihren Handys kommunizieren können, stellt Vodafone direkt am Markt in der Innenstadt eine mobile Basisstation auf.

Die mobile Basisstation wiegt neun Tonnen

„Das liefert den Besuchern sowohl klassische UMTS-Technologie als auch Breitband via LTE“, erklärt der Netzbetreiber. Die gesamte Technik einer solchen mobilen Basisstation mit einem Gewicht von neun Tonnen befindet sich kompakt auf einem Anhänger. Die auf 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sorgen für die Abdeckung des großen Festbereichs beim Schäferlauf und werden nach dem Prinzip der so genannten „Hochlastparameter“ justiert: Die Netzkapazität wird genau dorthin gelenkt, wo sich die Besucherströme aufhalten. Somit können Besucher mit ihrem Smartphone trotz hohen Besucherandrangs sowohl mit Highspeed surfen als auch mit klarer Sprachqualität telefonieren. In mitten des Volksfests bietet das Smartphone den Besuchern außerdem ein Stück mehr Sicherheit: Im Notfall ist sofort Hilfe da, wie Vodafone mitteilt: „Notrufe per Handy (“112“) haben im Netz immer Vorrang und erreichen innerhalb weniger Sekunden die Einsatzleitstelle.“

Der Schäferlauf in Markgröningen beginnt am Freitag mit dem Leistungshüten, am Samstag gibt es den traditionellen Laufs übers Stoppelfeld mit der Kröning der Schäferlauf-Könige und einen großen Umzug, den es auch wieder am Sonntag gibt.