Stuttgarter Kickers Der perfekte Jahresabschluss

Von Jürgen Frey 

Oberligist Stuttgarter Kickers geht nach dem 3:0 gegen den FV Ravensburg als Spitzenreiter ins neue Fußballjahr – und hat noch Trümpfe in der Hinterhand.

Kollektiver Kickers-Jubel im letzten Spiel des Jahres 2019 – mit einem Mann im Mittelpunkt:  Mijo Tunjic (Vierter von li.) erzielte seine Saisontreffer 18 und 19. Foto: Baumann
Kollektiver Kickers-Jubel im letzten Spiel des Jahres 2019 – mit einem Mann im Mittelpunkt: Mijo Tunjic (Vierter von li.) erzielte seine Saisontreffer 18 und 19. Foto: Baumann

Stuttgart - Die Spieler der Stuttgarter Kickers drehten ihre Ehrenrunde mit einem riesigen Banner („Vielen Dank für Eure Unterstützung“) in den Händen, die Fans skandierten „Spitzenreiter, Spitzenreiter“. Besser hätte es für den Fußball-Oberligisten im letzten Spiel des Jahres nicht laufen können. „Das war der perfekte Jahresabschluss“, sagte Trainer Ramon Gehrmann nach dem hoch verdienten 3:0 (1:0) im Schlager gegen den FV Ravensburg. „Wir haben den Gegner fast zerlegt, besser als heute geht es nicht“, freute sich Kapitän Tobias Feisthammel.

Lesen Sie hier: Die Blauen erobern Tabellenspitze

Für die Tore war vor 2450 Zuschauern wieder einmal das Sturmduo zuständig: Mijo Tunjic (27./49.) markierte Saisontreffer 18 und 19, Cristian Giles (69.) traf zum zehnten Mal. Damit blieben die Blauen seit dem 1:2 am 19. Oktober beim FC 08 Villingen zum siebten Mal hintereinander ungeschlagen. Der Lohn: Sie überwintern auf Platz eins. Am 14. Januar 2020 geht’s mit dem Training weiter. Am 29. Februar steht gegen den FSV 08 Bissingen das nächste Oberligaspiel an.

Lesen Sie hier: Kickers oder VfB II? Wer liegt am Ende vorn?

Möglich, dass dann Stürmer David Braig (zuletzt SSV Ulm 1846) die Kickers verstärken wird. Shkemb Miftari – der am Samstag krankheitsbedingt nicht im Kader stand und auch bei der anschließenden Weihnachtsfeier fehlte – ist beim Liga-Konkurrenten SGV Freiberg im Gespräch. Was die Aussichten nicht schlechter macht: Auch die verletzten Marvin Weiss und Markus Obernosterer sind 2020 wieder fit. „Wenn wir uns wiedersehen wollen, sollten wir aufsteigen“, sagte Ravensburgs Trainer Steffen Wohlfarth zum Abschied. Im Lager der Blauen hätte keiner etwas dagegen.

Aufstellungen

Stuttgarter Kickers: Trautner – Ludmann, Auracher, Feisthammel, Kammerbauer – Moos (89. Vochatzer), Blank, Kling (82. Braun), Klauß – Tunjic (90. Kilic), Giles (86. Lulic).

FV Ravensburg: Kraus – Samuel Boneberger (86. Lauenroth), Broniszewski, Altmann, Strauß – Reiner (60. Barth), Wiest, Geiselhart, Schäch – Burhan Soyudogru (79. Issac Abeselom), Schachtschneider (65. Rettig).




Unsere Empfehlung für Sie