Unfall in Winnenden Senior verunglückt gleich zweimal

Zwei Menschen wurden bei dem Unfall in Winnenden verletzt. Foto: Phillip Weingand/StZN
Zwei Menschen wurden bei dem Unfall in Winnenden verletzt. Foto: Phillip Weingand/StZN

Ein 77-Jähriger wird im Rems-Murr-Kreis in einen Auffahrunfall verwickelt. Er will die Straße Richtung Winnenden freimachen – in diesem Moment kracht es zum zweiten Mal.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Winnenden - Doppeltes Pech hatte am Mittwochnachmittag ein 77 Jahre alter Autofahrer in Winnenden (Rems-Murr-Kreis). Gegen 17.30 Uhr war der Senior mit seinem Audi auf der Stuttgarter Straße in Richtung Hertmannsweiler unterwegs. Als er seinen Wagen abbremste, fuhr ihm ein 40 Jahre alter BMW-Fahrer auf. Nach dem Unfall wollte der 77-Jährige die Straße freimachen und auf einen Feldweg abbiegen. Dafür fuhr er entgegen der Fahrtrichtung nach links in Richtung Raiffeisenstraße.

Dort kam es zu einem zweiten Unfall: Der Audi stieß mit dem Mitsubishi einer 23-Jährigen zusammen, die in Richtung Winnenden unterwegs war. Sowohl die 23-Jährige als auch eine 72 Jahre alte Beifahrerin im Audi wurden bei der Kollision leicht verletzt. Alle drei beteiligten Autos mussten abgeschleppt werden, die Polizei schätzt die Höhe des Schadens auf 18 500 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie