Verfolgungsjagd in Leonberg Berauschter 36-Jähriger flüchtet spektakulär vor der Polizei

Die Polizei lieferte sich am Mittwochabend eine Verfolgungsjagd mit einem 36-jährigen Opel-Fahrer. (Symbolbild) Foto: imago images/localpic
Die Polizei lieferte sich am Mittwochabend eine Verfolgungsjagd mit einem 36-jährigen Opel-Fahrer. (Symbolbild) Foto: imago images/localpic

In Leonberg flüchtete am Mittwochabend ein 36-Jähriger vor einer Polizeikontrolle. Anschließend lieferte er sich eine spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leonberg - Am Mittwochabend ist ein 36-jähriger Opel-Fahrer vor Warmbronn, einem Ortsteil von Leonberg (Kreis Böblingen), vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet und hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Laut der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 20.50 Uhr.

Die Beamten wollten den Fahrer auf der Bundesstraße 295 kurz vor der Abfahrt auf die Kreisstraße 1009 in Richtung Warmbronn kontrollieren. Dieser reagierte allerdings nicht auf die Zeichen der Polizei und beschleunigte, als die Beamten in eine Haltebucht einbogen. Daraufhin verfolgten die Polizisten den 36-Jährigen, der mit überhöhter Geschwindigkeit durch Warmbronn raste. Dabei sei er laut der Polizei fast mit einem parkenden Wagen und einem Verkehrsschild zusammengestoßen. Der Flüchtende kam von der Straße in einen Grünstreifen ab, als er von der Porschestraße in die Gartenstraße abbog. Dadurch konnten die Beamten wieder aufholen. Als beide Fahrzeuge direkt nebeneinander fuhren, kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem ein geringer Sachschaden entstand. Die Polizisten zogen den 36-Jährigen daraufhin aus seinem Wagen und brachten ihn zu Boden.

Positive Alkohol- und Drogentests

Freiwillige Alkohol- und Drogentests verliefen beide positiv. Im Opel des Mannes fanden die Beamten auch eine kleine Menge Marihuana. Außerdem war der 36-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Laut der Polizei verstieß der Mann bei seiner Flucht gleichzeitig auch gegen die Ausgangsbeschränkung im Zusammenhang mit der Corona-Verordnung.




Unsere Empfehlung für Sie