Vorfall bei Weinstadt Radfahrer fährt nachts betrunken und ohne Licht auf der B29

Von sw 

Ein 18-Jähriger radelt mitten in der Nacht auf der B29 von Weinstadt in Richtung Stuttgart. Als die Polizei ihn anhält wehrt er sich gegen eine Kontrolle – ein Alkoholtest ergibt einen Wert von knapp zwei Promille.

Ein Polizist wird beim dem Einsatz leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger
Ein Polizist wird beim dem Einsatz leicht verletzt. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Weinstadt - Ein Fahrradfahrer ist in der Nacht auf Mittwoch ohne Licht und stark betrunken auf der Bundesstraße gefahren. Wie die Polizei berichtet, fuhr der junge Mann gegen 4 Uhr morgens auf dem Seitenstreifen der B29 aus Weinstadt-Endersbach (Rems-Murr-Kreis) kommend in Richtung Stuttgart. Nachdem mehrere Autofahrer die Polizei alarmiert hatten, wollten die Beamten den 18-Jährigen auf Höhe der Abfahrt zur B14 anhalten.

Der Mann wehrt sich bei Kontrolle

Doch der Radfahrer ignorierte die Signale des Polizeiwagens und konnte erst am Kreisverkehr zwischen der Korber Straße und der Winnender Straße gestoppt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille, sodass eine Blutprobe entnommen wurde.

Außerdem zeigte sich der Mann während der Kontrolle widerwillig und wehrte sich gegen die Maßnahmen, wodurch ein Beamter laut Angaben der Polizei leicht verletzt wurde. Der 18-Jährige fuhr mit einem dunkelgrauen Pedelec der Marke Haibike, was ihm nach eigener Aussage kurz zuvor ein Unbekannter geschenkt habe. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Herkunft des Pedelecs geben können, sich unter 07151/950422 zu melden.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie