Vorfall in Böblingen Preller lässt sich aus fahrendem Taxi fallen – schwer verletzt

Von red/kap 

Weil er der Bezahlung entgehen will, lässt sich ein 23-Jähriger in Böblingen aus einem fahrenden Taxi fallen. Dabei wird der junge Mann schwer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich in Böblingen. (Symbolbild) Foto: dpa/Ole Spata
Der Vorfall ereignete sich in Böblingen. (Symbolbild) Foto: dpa/Ole Spata

Böblingen - Ein 23 Jahre alter Mann hat sich in der Nacht zum Sonntag in Böblingen offenbar absichtlich aus einem Taxi fallen lassen, um der Bezahlung zu entgehen. Bei dem Sturz aus dem Auto wurde der Mann schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 23-Jährige gemeinsam mit seiner 22 Jahre alten Begleiterin in Holzgerlingen in das Taxi gestiegen. In der Böblinger Straße angekommen, bezahlte die Frau ihren Teil der Rechnung und stieg aus. Der 23-Jährige versicherte dem Taxifahrer nun offenbar, den Restbetrag von ein paar Euro bei einer Bank zu holen, zu der ihn der Fahrer bringen sollte. Als dieser wieder losfuhr, öffnete der junge Mann, der auf dem Rücksitz saß, die Tür und ließ sich aus dem Fahrzeug fallen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Der Taxifahrer alarmierte sofort die Polizei. Nahezu zeitgleich wurde auch der Rettungsdienst gerufen. Die Begleiterin kümmerte sich in der Zwischenzeit um den 23-Jährigen. Als die Polizeibeamten eintrafen, stellten sie fest, dass der junge Mann vermutlich stark betrunken war. Er versuchte mehrfach zu flüchten, obwohl er kaum standsicher und schwer verletzt war. Auch im Rettungswagen und später im Krankenhaus versuchte er mehrmals abzuhauen. Schließlich musste der junge Mann stationär in der Klinik aufgenommen werden.