Vorfall in Vaihingen/Enz Heizöl versickert im Erdreich

Von Michael Bosch 

Im Vaihinger Stadtteil Enzweihingen passiert am Freitagmorgen beim Befüllen eines Heizöltanks ein kleiner Unfall. Für die Trinkwasserversorgung hat er keine Folgen, trotzdem gibt es weitere Untersuchungen.

In Enzweihingen sind am Freitag zwischen 1000 und 15000 Liter leichtes Heizöl ausgelaufen. Foto: dpa/Patrick Pleul
In Enzweihingen sind am Freitag zwischen 1000 und 15000 Liter leichtes Heizöl ausgelaufen. Foto: dpa/Patrick Pleul

Vaihingen an der Enz - Beim Befüllen eines 50 000 Liter fassenden Heizöltanks auf einem Firmengelände am südlichen Ortsrand des Vaihinger Stadtteils Enzweihingen (Kreis Ludwigsburg) sind am Freitagmorgen zwischen 1000 und 1500 Liter leichtes Heizöl ausgelaufen. Wie es dazu kam, ist noch nicht bekannt. Die Polizei teilt mit, das etwa 1000 Liter Öl über einen Ölabscheider aufgefangen und von der Feuerwehr abgepumpt wurden. Eine geringe Menge Öl gelangte in die Kanalisation, konnte aber im Klärwerk abgefangen und gebunden werden.

Ein kleiner Teil des ausgelaufenen Brennstoffs war zudem im nicht versiegelten Hof des Betriebs versickert. Wie viel Öl ins Erdreich gelangt ist und ob dadurch ein Teil des Bodens abgetragen werden muss, wird noch geprüft. Polizeisprecher Peter Widenhorn versicherte, dass der Vorfall keine Auswirkung auf die Wasserversorgung oder das Trinkwasser habe.