Keine Großveranstaltungen bis Ende August Stuttgarter Tennisturnier vor endgültiger Absage

Von Tim Wohlbold 

Den ursprünglichen Termin mussten die Macher des Stuttgarter Mercedes-Cup bereits canceln. Nun deutet sich an, dass auch eine Verschiebung des Tennisturniers beim TC Weissenhof unrealistisch ist.

Auf Alexander Zverev und Profi-Rasentennis müssen die Fans im Südwesten in diesem Jahr wohl verzichten. Foto: Baumann
Auf Alexander Zverev und Profi-Rasentennis müssen die Fans im Südwesten in diesem Jahr wohl verzichten. Foto: Baumann

Stuttgart - Nachdem die Bundesregierung am Mittwoch verkündete, Großveranstaltungen bis einschließlich 31. August nicht mehr zuzulassen, steht der Mercedes-Cup in Stuttgart vor dem Aus für diese Saison. Das ursprünglich für den 6. Bis 14. Juni angesetzte Rasentennisturnier der Männer auf dem Stuttgarter Killesberg war bereits Anfang April verschoben worden. Bis zuletzt hofften die Macher um Turnierdirektor Edwin Weindorfer, das Turnier Ende Juli oder in den ersten beiden August-Wochen über die Bühne zu kriegen. Eine Austragung des ATP-Turniers ohne Zuschauer hatte der Österreicher damals bereits ausgeschlossen.

Lesen Sie hier: Stuttgart-Lauf vor der Absage

Gegenüber unserer Redaktion sagte ein Turniersprecher, dass man im Moment die neue Situation evaluiere und bis kommende Woche eine endgültige Entscheidung zu erwarten ist. Zunächst einmal stünden Gespräche mit der Profitennis-Organisation ATP, dem TC Weissenhof als Lizenzinhaber des Turniers und diversen Partnern und Sponsoren an.

Lesen Sie hier: Keine Tennis-Bundesliga in diesem Jahr

Bis zur endgültigen Turnierabsage behalten bereits erworbene Eintrittskarten noch ihre Gültigkeit. Weindorfer garantierte aber bereits bei der angedachten Verlegung des Turniers, dass im Falle einer Absage schnell und unbürokratisch mit der Kaufpreis-Rückerstattung begonnen werde.

Tenniszirkus steht weltweit still – Ende offen

Im Profizirkus ruht die Filzkugel weltweit bis mindestens 12. Juli. Wie und ob danach wieder gespielt werden kann, ist völlig offen. Wimbledon ist für dieses Jahr bereits abgesagt. Die French Open wurden vorläufig auf Ende September verschoben. Ob die Franzosen diesen Termin (20. September – 4. Oktober) halten können, wagt in Paris derzeit niemand zu prognostizieren.

Unsere Empfehlung für Sie